Loading

Bergbauidylle

HFF to all!
13.07.2018

web.archive.org/web/20100820101744/www.landsendarea.com/trails/de/levant.htm

Das Bergbaurevier St Just ist eines der ältesten Gebiete der Zinn- und Kupfergewinnung aus Hartgestein in Cornwall. Die meisten Hauptstandorte liegen innerhalb eines spektakulären, gut abgegrenzten Küstengürtels von 5,6 km Länge und ca. 2 km Breite.

Hier wurde über unzählige Generationen Kupfer und Zinn abgebaut und die Bergleute haben sogar Schächte abgeteuft und Sohlen getrieben, die unter dem Meeresboden liefen. Dies sind die weltberühmten Unterwasserminen.

Heutzutage ist ein Spaziergang über das Gelände von Bergbaugelände ein friedliches Erlebnis, besonders im Frühling, wenn Wildblumen die Klippen schmücken. Aber als der Bergbau auf dem Höhepunkt war, hätten der Lärm der Zerkleinerungsmaschinen und das geschäftige Treiben der Bergleute, Haldenfrauen und -kinder bei der Erledigung ihrer täglichen Arbeit von den Klippen widergehallt. Tief unter der Erde und in Tunneln unter dem Meeresboden schufteten die Bergleute, oft Vater und Sohn, beim Brechen des Erzes. Die Arbeit war hart und gefährlich, da die Sprenglöcher zum Sprengen mit Schießpulver per Hand gebohrt und die engen Teilsohlen mit Hammer und Meißel abgebaut wurden. Aber der Bergbau war der Lebensnerv der Region St. Just und hunderte von Familien waren von dieser uralten Industrie abhängig.
Visible by: Everyone
(more information)

More information

Visible by: Everyone

All rights reserved

Report this photo as inappropriate

45 comments

Sarah P. said:

Danke für die ausführliche Beschreibung, sehr eindrücklich.
4 months ago ( translate )

William Sutherland said:

Stunning capture and info!

Admired in:
www.ipernity.com/group/tolerance
4 months ago

Dave Renfroe said:

Beautiful! ... your manipulations created something special. Care to share what you did here?
4 months ago

Ulrich John said:

Großartig die Stimmung ! Der Blick und das Licht: Klasse ! Guten Morgen, Gisela !
4 months ago ( translate )

Erhard Bernstein said:

Hm, den Teil haben wir ausgelassen - schade eigentlich. Tolles Bild und gute Erklärung auch!
4 months ago ( translate )

Claudia G said:

Belle et intéressante explications !
4 months ago ( translate )

Gudrun said:

Toll! Wenn das an der Küste bei Cape Cornwall ist, dann war ich dort auch schon:-) Man muss auf den Wegen bleiben, denn viele Schächte sind nicht gesichert.
4 months ago ( translate )

Andy Rodker said:

A familiar part of the world to me! Great capture of it's modern-day essence and super notes. Thank you!
4 months ago

Pam J said:

Beautiful Cornish Engine House !
4 months ago ( translate )

Beatrice Degan(MARS) said:

L'atmosfera, resa mirabilmente ,così quieta eppure drammatica nel far tornare alla memoria la storia e le vicende umane di questo angolo di Cornovaglia !!

und vielen Dank für sehr interessante Informationen!
4 months ago ( translate )

LotharW said:

...kann mir die Ruhe dort gut vorstellen. Klasse, mit der Erklärung!
4 months ago ( translate )

Jaap van 't Veen said:

What a beautiful image.
Thanks for the info.
4 months ago

J. Gafarot said:

After your comprehensive note I can only say the light you "gave" to this picture illustrates pretty well the drama and past history. Thank you Gisela.
4 months ago

Annemarie said:

again a moody image
4 months ago ( translate )

Zulma said:

Splendid image my friend. Thanks for the info.
4 months ago