Loading
Einige Gedanken zu Ipernity
ich bin Mitglied bei Ipernity, weil ich gern Photos schaue und weil ich dadurch ne Menge lerne und Anregungen bekomme, was ich an meinen eigenen Bildern besser machen kann. Neue Ideen entstehen nur, wenn ich vergleichen kann und wenn ich ein gewisses Feedback für die Sachen, die ich selbst produziere, bekomme. Habe in den letzten zwei Jahren eine Menge von Bekanntschaften geschlossen; meist allerdings auf Anfrage; nicht unbedingt auf meine Initiative hin. Was mir auffällt: es gibt die regelmäßigen Kontakte; man schaut sich gegenseitig die Bilder an, gibt einen kleinen oder auch größeren Kommentar dazu ab; versucht die Bilder zu beurteilen und wenn sie gefallen, gibt man natürlich auch sein Sternchen. Das ist toll ! Wobei es nicht immer die große Photokunst ist, die gefällt; oft ist es eine tolle Idee; vielleicht die Originalität, der Stil oder ganz einfach der ästhetische Eindruck. Es gibt Bilder, die liegen mir mehr und es ist nicht immer so, dass ich genau erklären kann, warum mir etwas gefällt und warum nicht. Versuche jedenfalls ein fairer Betrachter zu sein und die Bilder, die mir in der Vorschau gezeigt werden, zu betrachten und zu kommentieren.
Die zweite Gruppe meiner Bekanntschaften schreibt ab und an mal ein paar Worte; einen Fave habe ich dabei noch nie bekommen; mag an der Qualität meiner Bilder liegen; ist natürlich legitim und zumindestens werden meine Bilder als Bilder wahrgenommen. Scheint auch Menschen zu geben, die nie ein Sternchen verteilen; O.K ! Freu mich trotzdem sehr über Kommentare; meist allerdings beschränken die sich auf ' schön'. 'toll', 'gut gesehen' und ähnliches. Ich weiß, dass es manchmal schwierig ist, zu benennen, was einem gefällt; und beim xten Makro oder dem xten Abstrakten fällt es mir auch schwer neue Worte zu finden; so schön ich die Bilder auch finde. Und ich finde sie schön und bin manchmal traurig über meine Sprachlosigkeit.
dann gibt es die dritte Gruppe: hat mir die Bekanntschaft/Freundschaft angeboten, hat aber offensichtlich noch nie ein Bild von mir angeschaut. Das nun finde ich seltsam ! Wie gehe ich damit um ? Soll ich sie einfach aus meinen Listen streichen ? Würde natürlich Zeit sparen beim Schauen und Kommentieren. Wie geht ihr damit um ? Würd mich schon interessieren !
so, das wär's für,jetzt. Hatte versucht, den Text zumindestens in Englisch zu schreiben; bin gescheitert an meinen Sprachkenntnissen !

ulrich

28 comments

Ewald said:

Hallo Ulrich
Mir geht es genau wie Dir!
Die ersten beiden Gruppen,die Du beschreibst,finde ich ja noch in Ordnung!
Bei der letzt genannten Gruppe,weiß ich auch nicht so recht,wie man sich verhalten soll!
Ich für meinen Teil warte erst einmal ab,aber ob das Richtig oder Falsch ist,weiß ich auch nicht!
Schöne Grüße
Ewald
2 years ago ( translate )

Ulrich John said:

Danke für die Rückmeldung, Ewald .Finde schon, dass wir uns gegenseitig zeigen sollten, was wir aneinder schätzen. Und das auch zeigen. Geht mir genauso wie dir: warte erstmal ab, was sich so tut. Bei der zweiten Gruppe hab ich schon manchmal das Gefühl, dass es darum geht, sich selbst darzustellen und Anerkennung zu erhalten ohne selbst Anerkennung zu geben. Wenn ich's so lese: hört sich etwas geschraubt an. Nun ja; ist ungewaschen und unzensiert. Honi soit qui mal y pense !
2 years ago ( translate )

Elbertinum said:

Bei Ipernity finde ich häufig sehr gute Fotos - meistens schreibe ich auch etwas dazu -
Ich glaube manche können ihre Empfindungen nicht in Worte fassen -
Aber das ist schon ok - Ich kann es auch nicht immer -
2 years ago ( translate )

Ulrich John said:

Ja, hast natürlich Recht. Ist nicht immer einfach und natürlich in Ordnung. Aber: es ging schlicht und einfach darum, wahrgenommen zu werden; und um meine Verwunderung darüber, dass ich von manchen Kontakten schlicht und einfach ignoriert werde. Warum trägt man mir dann eigentlich einen Kontakt an. Das versuche ich zu verstehen. Ohne Groll !! Oder so !
2 years ago ( translate )

LutzP said:

Moin Ulrich, mir geht es da auch wie dir und Ewald, manches gefällt mir ohne dass ich eigentlich sagen kann, warum. Das führt dann oft zu einsilbigen und stereotypen Kommentaren, die ich selbst eigentlich nicht mag. Mitunter gibt es dann eben nur den Stern aber irgendwie ist das eben auch unbefriedigend. Eine Lösung habe ich dafür noch nicht gefunden. Dann gibt es noch einige User, die offenbar automatisierte Kommentare schicken, mit leicht durchschaubarer Absicht.

Kontaktanfragen schaue ich mir genau an, manche erwidere ich allein deshalb nicht, weil mich das fotografische Portfolio nicht interessiert, andere machen das genau so mit mir, damit habe ich kein Problem. Gerade kürzlich habe ich meine Kontakte mal gesichtet und etliche gelöscht, weil sich da absolut nichts rührt. Einge bleiben aber trotzdem drin, weil sie betörend schöne Fotos zeigen, die mich interessieren. Ich kommentiere da nicht, weil es keine Antworten gibt aber ich sehe mir die Fotos an und vergebe auch Sterne.

Ich denke, man weiß nach einer Weile, mit wem man auf derselben Wellenlänge sendet, und da gibt es hier schon einige, die mir lieb und teuer geworden sind. Manche kenne und treffe ich seit Jahren persönlich ... Wenn das nichts ist ...
2 years ago ( translate )

Ulrich John said:

Ja, hast ja Recht; halte es ähnlich. Hab mir die Kontaktabfrage aber eine Zeit lang nicht genauer angeschaut. Werd jetzt auch mal drangehen die 'Leichen' auszusortieren. Und diejenigen, deren Bilder mit gut gefallen, von denen ich aber nie irgendetwas höre, schaue ich mir halt nur an. Den Stern allein finde ich nicht schlimm; wenn es nicht die Regel ist. Eine kleine Anerkennung ist nicht das Schlechteste. Und das ist nunmal das Sternchen. Freu mich, dass du's dir die Zeit und die Gedanken genommen hast: geht mir vor allem darum, wie die anderen User das Ganze so . Und darüber bin ich auch sehr froh...
2 years ago ( translate )

menonfire said:

Hallo Ulrich,
hatten ja letztens persönlich Zeit auch über dieses Thema zusprechen und einen gemeinsamen Standpunkt festzustellen. Ich schaue mir gern die Bilder im Großformat
an und mache mir auch Gedanken dazu. Sicherlich ist es nicht jedem gelegen dieses dann in Worte zufassen, aber mehr als ein lapidares "Great" sollte schon drin sein !
Mein größeres Problem ist wohl eher der Zeitfaktor, aber die Zeit nehme ich mir einfach für dieses schöne Hobby !
Und wie auch im wahren Leben gilt: "Freunde kann man sich aussuchen" ;-) !
Das letzte Treffen in Hamburg hat wieder gezeigt wie spannend es ist den Menschen hinter
der Kamera kennen zulernen und seine Ambitionen zu erfahren.
Somit habe ich viele Kontakte geknüpft und schätzen gelernt.

Grüße vom MAIK
2 years ago ( translate )

Ulrich John said:

Irgendwie mag mein IPad keine Korekturen : gnadenlos ! Also: bin froh, viele neue freundliche interessierte nette Menschen kennengelernt zu haben ! Das ist das Wichtigste !
2 years ago ( translate )

Ulrich John said:

Hast du toll gesagt, Maik ! Solche Sachen wie Hamburg sind sehr wichtig ! Und da geht's mir wie dir. Es ist spannend und schön und es macht viel Spaß ! War auch für mich ein tolles Wochenende !
2 years ago ( translate )

Ulrich John said:

Und ich fand es toll, dass die Welt nicht nur aus Photo bestanden hat. Sondern aus Menschen !
2 years ago ( translate )

©UdoSm said:

Hallo Ulrich,
habe jetzt alle Beiträge gelesen. Um Geschriebenes nicht weitgehend zu wiederholen, schließe ich mich dem an, was Lutz geschrieben hat.
Er trifft ziemlich genau das, wozu ich mich auch entschieden habe und wie ich es halte.
Ciao und beste Grüße, Udo
2 years ago ( translate )

Yvonné Lizzy Bruni said:

Lieber Ulrich, zumindest von meiner Seite - wenn ich ein Sternchen zu deinen Beiträgen abgebe, dann darfst du immer davon ausgehen, dass mir das Gesehene gefällt, oftmals hat das bei mir mit Emotionalität zu tun, d.h. irgendetwas berührt mich, weckt Erinnerungen oder ein undefinierbares Gefühl ("Es gibt Bilder, die liegen mir mehr und es ist nicht immer so, dass ich genau erklären kann, warum mir etwas gefällt und warum nicht.").
Was nun die Kontakte anbelangt, die du im letzten Punkt erwähntest, die hatte ich auch.... ich bin da rigoros: Ich lösche. Das gibt mir Spielraum, mich auf die Beiträge zu konzentrieren, die von "aktiven" Mitgliedern kommen- d.h., wenn mich jemand hinzufügt, gehe ich wohl zurecht davon aus, dass meine Bilder für denjenigen interessant sind.... ich schaue dann die Galerie des Entsprechenden und wenn mir das auch gefällt, füge ich hinzu. Wenn nicht, dann nicht. Und ich denke, es gibt einfach Leute, die fügen einen hinzu, damit du sie siehst und du kommentierst, das sind Leute, die wollen nur Aufmerksamkeit haben, keine geben...

Hatte ich neulich erst einen, der sich da aufregte über einen Beitrag von mir, in welchem ich schrieb, dass ich aus genannten Gründen, diese Kontakte entfernt habe... da hieß es dann "So, das hast du nun davon, hast du einen Kontakt weniger, und eben weniger Kommentare! Wenn es das ist, was du willst.... " (Öhm ja, das Witzige daran war nur, dass derjenige zu diesem Zeitpunkt nur einen einzigen Kommentar bei mir abgegeben hatte - nach 1 Jahr - du kannst ja mal raten, welchen. Richtig, der hier Erwähnte)
2 years ago ( translate )

Hans Guenter said:

Lieber Ulrich,
das schöne an einem Hobby ist ja, dass jeder machen kann, wie er es für richtig hält :-). Und so gibt es eben Leute, die kommentieren, die Sternchen vergeben, die ihre Kontakte "pflegen" und auch solche die das alles oder manches nicht tun.
Du hast sicher bemerkt, dass ich mich zur ersten Gruppe zähle.
Aber:
der Zeitbedarf kann durchaus ein Problem sein. Wenn ich als Rentner das sage, dann kann ich mir vorstellen, dass es Berufstätigen da noch viel schlechter geht. Insofern denke ich, dass hin- und wider nur einen Stern zu vergeben (ohne Kommentar) auch in Ordnung sein sollte. Es zeigt ja, dass man das Bild wahrgenommen hat und es mag.
Zur Qualität der Kommentare:
Mir geht es da wie vielen anderen. Es fällt mir nicht immer leicht, zu erklären, warum ich ein Bild mag oder beeindruckend finde (ging mir leider schon auf der Schule so). Noch schwieriger wird die Angelegenheit, wenn es um eine fremde Sprache geht. Besonders bei Französisch bleibt es bei mir auch meist bei Kommentaren, die nur aus einem oder wenigen Worten bestehen.
Im Großen und Ganzen würde ich aber sagen, dass es hier bei Ipernity ganz nett zugeht. Ich war vorher bei flickr, bis mir die immer mehr zunehmende Jagd nach Sternchen und Kommentaren auf den Wecker ging. Hier erscheint mir vieles doch noch sehr viel persönlicher, und das finde ich wichtig.
Beste Grüße
Hans
2 years ago ( translate )

Ulrich John said:

Vielen Dank für eure Rückmeldungen ! Werd also mal meine Kontakte durchschauen un einige davon canceln. Nebenbei: ich find Ipernity schon ziemlich gut und hab ja auch viele sehr nette Kontakte dort gefunden. Ist in jedem Fall eine Bereicherung und erweitert meinen Horizont. Was will man mehr ?!
2 years ago ( translate )

Gudrun said:

Ja, die Kandidaten, die einen nur zu den Kontakten nehmen, damit man deren Fotos sieht, die kenne ich auch. Bei manchen kommt da nie etwas zurück. Die meisten davon ignoriere ich dann eben ( ich müsste wohl auch mal meine Kontakte - ebenso wie die Gruppen- reduzieren...).

Dass manche User prinzipiell keine Sterne vergeben, finde ich in Ordnung, das muss jeder halten, wie er möchte. Bei denen, die grundsätzlich nur great shot oder Ähnliches schreiben, schreibe ich auch so zurück, wer auch mal eingehender kommentiert, bekommt auch eingehendere Kommentare und Antworten. Aber man kann nicht immer etwas Erhellendes schreiben, manchmal fällt mir eben nichts ein, auch wenn ich das Bild mag.

Ich habe wie schon vorher bei Panoramio auch bei ipernity von anderen sehr viel gelernt, diesen Austausch möchte ich nicht missen und erst recht nicht die Treffen!
2 years ago ( translate )