Loading
Meine (!) Arbeitsumgebung für Ipernity
Wenn und wen es interessiert: Ich habe eine sehr eigene Arbeitsumgebung für meine Bild-Vorbereitung für Ipernity. Und weil das so hervorragend geklappt hat mit den neuerlichen Uploads, denke ich, dass das eine oder andere Werkzeug auch für euch interessant sein könnte.
Huh, ich höre schon die Photoshop- und Lightroom-Fraktion, weil ich deren Funktionen nicht kenne. Ja, nie kennengelernt habe. Hab sie gekauft zwar, aber weil sie so weit weg von meinen Arbeitsgewohnheiten lagen, bald in die Tonne getreten. Und mich dem Gewohnten wieder zugewandt. Das da wären:

Weil ich viele Datein früher schon angefasst und beschriftet hatte, bietet Exiftool die Möglichkeit META blockweise zu kopieren, sprich EXIF-, IPTC- oder GPS-Daten. Von einer älteren gleichen Bilddatei in die neu zu bearbeitende. Damit ist dann unter FixFoto schon ein Grundpaket der Beschriftung gesetzt.

Ich mach hier und jetzt mal eine Pause zum Luft holen. Die brauch ich auch gerade mal.

Ich räume ein, dass die verwendete Umgebung sehr eigen ist. Sie bietet mir aber extreme Möglichkeiten der Beschriftung.

Heute ist mir von Microsoft noch eine Option angeboten worden, die ich dankend angenommen habe. Ein Manager für den Windows-Zwischenspeicher. Der speichert in den Zwischenspeicher verwiesene Kopien, synchronisiert diese mit dem Konto und bietet diese Kopien einstellbar von einem Tag bis unbegrenzt fürs Einfügen wieder an. Erfahrung NULL, weil gerade neu. Aber ich arbeite sehr viel mit Zwischenspeicher und erwarte mir entwas davon.

Übrigens läuft bei mir alles auf einem Windows-PC mit dem Herbstlaub 10 Build 1709. Ja, ich nehme nicht alles so ernst, wenn dann aber richtig.
Noch Fragen? Bitte kommentieren! Ich antworte auf alles, soweit möglich. ;)

To be continued...

Eike /klemmleuchte

Edit sagt, dass DOpus durchaus ersetzt werden kann durch z. B. den TotalKommander, der ebenfalls Skripte kennt und Kopiervorgänge in seinen zwei, ich sage mal Lister-Fenstern, abwickeln kann. DOpus ist da wesentlich flexibler, benötigt aber auch die Bestimmung eines Quell- und des Ziel-Listers.

Link-Sammlung:
FixFoto: j-k-s.com
DOpus, DirOpus oder auch Directory Opus: www.haage-partner.de/dopus/ oder www.gpsoft.com.au
Exiftool: www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/
Autohotkey: autohotkey.com
DxO PhotoLab und Filmpack: www.dxo.com/de
PanoramaStudio3: www.tshsoft.de/de/panostudio_index
HDR projects professional: Bitte bei Franzis suchen! Es gab Probleme beim Einbauen des Links
Helicon Focus 6:
www.heliconfocus.de/
Nein, ich bekomme keine Beteiligung. Das ist einfach nur Begeisterung wegen einer vorzüglichen Unterstützung und jahrelanger Treue. Fast alle haben einen guten Support und meist auch ein Anwenderforum, das sehr persönlich betreut wird.

19.02.2018 - 11:01:34 Uhr
Ergänzung der gelegentlich genutzten Werkzeuge PS3, HDR5pro und HF6.

4 comments

Bergfex said:

ExifTool hat mich natürlich sofort interessiert.
Link - klick - Download - öffen mit 7zip - entpacken . . .
und nun sind irgendwo im C:\Users\Gnom\AppData\Local\Temp\
irgendwelche Dateien.
Aber kein exiftool.exe.
Wie heißt das Zauberwort, das ich nicht kenne?
5 years ago ( translate )

aNNa schramm replied to Bergfex:

Bernhard hier ist noch ein anderes >>> EXIFER
www.chip.de/downloads/Exifer_13010196.html
5 years ago ( translate )

Eike Biel replied to Bergfex:

Du hast sicher das Perl-Paket geladen. Da muss man sich mit auskennen...
Probier mal dies Paket:
www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/exiftool-10.81.zip
Entpacken, Exiftool -k. exe ins Windows-Verzeichnis und umbnennen in Exixtool.exe. Das erspart die Pfad-Angabe beim Befehls-Aufruf. -k kann am Anfang auch drin bleiben zur Erfolgkontrolle.Hält die CMD-Konsole offen...
Auf der oben genannten Adresse gibt es unten einen Block mit Befehlsmustern. Das hat mir sehr geholfen am Anfang. Und oben rechts gibt es eine Link-Sammlung mit eine FAQ. Und Phil ist sehr aktiv in seinem Forum. Leider alles nur in Englisch!
Ich hab mir vieles zurechtgefummelt und bin nicht wirklich fit darin...
5 years ago ( translate )

Eike Biel replied to :

Hallo Anna, Exifer wird m. W. Nach nicht mehr gepflegt. Schon seit Jahren. D.h. dass u. U.neue Kamera-Modeĺle nicht mehr unterstützt sind.
Die bessere Empfehlung vom selben Entwickler Friedemann Schmidt ist www.geosetter.de.
Der offizielle Exifer-Nachfolger. Durch die Oberfläche ist man aber in der Nutzung von Exiftool beschränkt auf die mitgegebenen Funktionen.
Trotzdem danke!
5 years ago ( translate )