Loading
Ein paar persönliche Gedanken über den Frieden
Ich möchte Frieden...

antwortete mir ein Familienmitglied vor einigen Tagen. Ich hatte sie gefragt was ihr Herzenswunsch sei, als sie mir über ihre Probleme mit ihrer Tochter erzählte. Ich fragte sie daraufhin, auf welche Weise sie diesen Frieden erhalten könnte und ihre Antwort war: "Wenn mehr Ordnung im Leben meiner Tochter wäre."

Ich machte sie darauf aufmerksam, dass sie offensichtlich etwas anderes unter Ordnung verstand als ihre Tochter und sie musste zustimmen. Du willst also dadurch Frieden, dass du deine Tochter dazu bringen willst, deine Vorstellung von Ordnung zu übernehmen obwohl sie dazu wirklich nicht bereit zu sein scheint, fragte ich. Wenn ich das richtig verstehe willst du, dass sie so lebt, wie du es für richtig hältst und nicht wie sie es für richtig hält. Denkst du wirklich, dass daraus für dich Frieden entstehen könnte? Würde dein Frieden dann nicht auf Kosten deiner Tochter gehen?

Mir fällt immer wieder auf wie viele Menschen denken, dass sie nur in Frieden leben könnten, wenn die Welt in Frieden wäre. Das würde wahrscheinlich heißen, dass jeder das tun würde, was sie für richtig halten. Da dies bei jedem etwas anderes darstellt...wie sollte das zu bewerkstelligen sein?

Was jedoch zu erreichen ist, ist der Friede in uns selbst, aber dann müssen wir uns um uns selbst kümmern und nicht darum, was andere tun sollten oder müssten, damit es uns besser geht. Das ist in etwa meine Erkenntnis nachdem ich erfolglos viele Jahre versuchte, andere dazu zu bringen das zu tun, womit ich mich...dachte ich...besser fühlen würde. Wenn wir erreicht haben, dass wir in Frieden mit uns selbst sind, dann wissen wir, dass dies der Weg zu mehr Frieden auf der Welt ist. Je mehr Menschen diesen Weg gehen, umso mehr Frieden wird es auch in unserer Welt geben. Dieser Frieden wird nicht mehr auf Kosten anderer gehen und deshalb nicht immer wieder zu Kriegen führen. Möge es so sein!

4 comments

.t.a.o.n. said:

den eigenen frieden bekommen wir nur, wenn wir auch die anderen in frieden lassen... respekt und toleranz sind dafür grundbedingungen.
leider ist die zahl derer, die andere zu missionieren versuchen, unüberschaubar hoch... wir können nur jede/r bei sich selbst anfangen.
7 years ago ( translate )

Gerda replied to .t.a.o.n.:

Danke für deinen Beitrag zu diesem Thema, Robert. Ich stimme dir voll und ganz zu, dass Frieden auf Kosten anderer nie funktionieren wird.
7 years ago ( translate )

Elbertinum said:

Der Frieden in der Welt fängt bei jedem einzelnen Menschen an -
Jeder Mensch hat sein eigenes Recht auf die Gestaltung seines Lebens -
Meine Mutter sagte häufig :
Man kann keinen Menschen davon abhalten - die Fehler zu machen
die man selbst schon einmal gemacht hat -
7 years ago ( translate )

Gerda said:

Ja...viele Eltern wollen ihren Kindern die Konsequenzen von Fehlern ersparen (und auch sich selbst), aber die Kinder können noch nicht aus den Fehlern ihrer Eltern lernen. Sie müssen ihre eigenen machen dürfen und instinktiv wehren sie sich, wenn man sie daran hindern will.
7 years ago ( translate )