Loading
Pfingsten=Heimattreffen
Jedes Jahr zu Pfingsten ist in Dinkelsbühl Heimattreffen der "Siebenbürger Sachsen"-Deutsche,die Nachkommen der im 11./12.Jahrhundert Ausgewanderten aus der Rhein-Mosel-Gegend sind.Seit dem 2.Weltkrieg sind immer wieder welche zurück ausgewandert.Ab 1989 sind dann fast alle Sachsen aus Siebenbürgen(Transilvania)nach Deutschland gekommen-samt ihrenTrachten,die in jedem Dorf/Stadt anders waren.Am Pfingstsonntag um 10.30 Uhr findet der Umzug der Trachtenträger(Hauptsächlich in Dorfgemeinschaften gruppiert)statt.Im Zentrum Dinkelsbühls-vor der Schranne-ist eine Tribühne aufgestellt,da sitzen die Obrigkeit,Pfarrer,geladene Gäste,Älteste,(die nicht mehr so lange stehen können,bis der ganze Umzug vorbei ist)und genießendie Trachten,die auch kurz von einer Kennerin(dorfspezifisch) beschrieben werden.Anschließend gibt es eine Predigt,Reden von Politikern.Nach diesem offiziellen Teil des Tages geht`s mit Kulturprogramm weiter.Hauptsächlich Volkstänze verschiedener Tanzgruppen.
Das ganze Pfingstwochenende über duftet es in der Stadt nach spezifischen Speisen aus Siebenbürgen(auch rumänische).Die verschiedenen Blaskapellen,die im Umzug spielen hört mann am Nachmittag an verschiedenen Stellen der Stadt.Unsere Deutsch-Kreuzer Adjuvanten spielen im "Blauen Hecht"Gasthaus ab 15 Uhr zum Tanze auf;so wie früher zu Hause auf dem Tanzplatz.Meine 3 Kinder spielen mit und ich tanze lieber,weil mein Waldhornblasen noch nicht so gut ist und es Antreiber beim Tanzen auch braucht.Am Abend findet der Fakelumzug zum Ehrenmal der Gefallenen statt.Anschließend Ball bis in den Morgenstunden

2 comments

Manfredo said:

Wie gern würde ich mal wieder Siebenbürgen besuchen, aber es wird wohl nicht mehr werden in diesem Leben... :-(
8 years ago ( translate )

Saluton al ciuj...!… said:

Et 8 années plus tard ....Que deviens-tu ...?
3 years ago ( translate )